© Gerrit Engel

Die Experimentelle Fabrik Magdeburg ist ein Institut mit vielfältigen Forschungsbereichen wie etwa dem der Beschichtungstechnik, aber auch von Produktionsprozessen und -verfahren. Das Gebäude besteht aus einer Kombination von drei Volumen: Der östliche Flügel bietet mit einer Breite von circa 15 Metern Raum für Büros und Labore, im Mittelteil befindet sich – schwingungstechnisch getrennt – eine Halle von 8,50 Meter Höhe, und den westlichen Abschluss des Gebäudes bildet das Großlabor des Elektromagnetischen Verträglichkeitsraums (EMV).

Diese heterogenen Nutzungselemente werden mit einer großen gestreiften Metall-„Decke“, die in den Farben Orange, Pink und Silbergrau gehalten ist, in einem Komplex zusammengefasst. Das wellenförmige Profil des Hauses reagiert einerseits auf seine Position zwischen einer viel befahrenen Bundesstraße und dem Campus, andererseits auf seine Lage zwischen zwei gegenüber liegenden Institutsgebäuden (von denen eines noch zu errichten ist). Dementsprechend sind die Fassaden nach Norden und Süden gläsern, glatt und „abgeschnitten“, während die geschwungene Metallfassade eine schützende Haut zur Straße hin bildet. Die Fortsetzung und Faltung dieser Fassadenfläche bildet das dreidimensionale Volumen des Gebäudes, wobei die Zweidimensionalität der Haut in allen Details spürbar bleibt. Für den Autofahrer, der sich von Osten nähert, stellt die EFM einen über alle Verkehrsanlagen hinweg sichtbaren Auftakt zur Welt des Studierens, Forschens und der Innovation dar.

© Gerrit Engel
© Gerrit Engel
© Gerrit Engel

Hauptorientierungs- und Bezugspunkt im Gebäude ist das zweigeschossige Foyer mit einer offenen Treppenanlage, die sowohl die ersten zwei Geschosse als auch die beiden Gebäudeseiten optisch und funktional miteinander verbindet. Hier wurde aus dem Rhythmus des Hauses eine Raum- und Farbkomposition entwickelt, die sich aus der Assoziation einer Maschinenproduktion herleitet.

© Gerrit Engel
© bitterbredt.de
© bitterbredt.de
© Gerrit Engel

Aufgabe

  • Labore, Büros, Konferenzräume, Fabrikation

Bauherr

  • Zentrum für Produkt-, Verfahrens- und Prozessinnovations GmbH, Magdeburg

Daten

  • Bruttogeschossfläche: 6.700 m²
  • 1998 — 2001